Humboldt-Lab
zoom_in
Humboldt-Lab

Gorch Pieken wird leitender Kurator des Humboldt Labors

Der Historiker Gorch Pieken wird leitender Kurator der Eröffnungsausstellung des Humboldt Labors. Der Amtsantritt erfolgt zum 23. April 2018.

Gorch Pieken wurde 1961 in Sanderbusch geboren. Er studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Niederländische Philologie in Köln. 1994 wurde er dort mit einer Dissertation zum Herrschaftssystem und Konfliktverhalten der Niederlande promoviert. Von 1995 bis 2005 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Kurator am Deutschen Historischen Museum. Von 2006 bis 2011 zeichnete er verantwortlich für die Neukonzeption und den Neubau des Militärhistorischen Museums (MHM) in Dresden. 2011 wurde er Wissenschaftlicher Direktor und Leiter der Bereiche Ausstellungen, Sammlung, Bildung und Forschung am MHM. Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam unterstützt die Humboldt-Universität, indem es Gorch Pieken für die Kuratierung der Eröffnungsausstellung des Humboldt Labors freistellt.




arrow_forward