Carolin_Ott_CZ

Carolin Ott

Funktionen:
Interdisziplinäres Labor
Referentin der Geschäftsführung
Rollen:
Interdisziplinäres Labor

Carolin Ott studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Italienische Philologie an der Freien Universität Berlin und an der Università di Bologna. Von 2008–2012 wirkte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Aufbau von Sandrart.net, einer netzbasierten Forschungsplattform zur Kunst- und Kulturgeschichte des 17. Jahrhunderts, mit. 2012 war sie Mitkuratorin der Ausstellung »Unter Minervas Schutz« in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel. Ab 2013 war sie in verschiedenen Funktionen für das Berliner Büro der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften tätig, zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem BMBF-geförderten Projekt, das ein Konzept für eine digitale Infrastruktur zur besseren Sichtbarkeit und Findbarkeit der geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschung an den europäischen Wissenschaftsakademien erarbeitet hat. Im August 2017 hat sie ihre Dissertation zu Georg Schweiggers kleinplastischem Werk aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg eingereicht.

Am Cluster ist sie als Referentin der Geschäftsführung zuständig für die Gremien- und Kommissionsbetreuung sowie die Kommunikation der Ergebnisse und Beschlüsse. Zudem stellt sie die internen und externen Berichte zusammen, organisiert die Qualitätssicherung und unterstützt die strategische Planung des Budgets. Daneben kümmert sie sich um die Organisation und Betreuung der regelmäßigen Großveranstaltungen am Cluster.