Failed Dioramas
zoom_in
Failed Dioramas
Ausstellung (abgeschlossen)
Tieranatomisches Theater
Louis de Belle: Failed Dioramas

19.03.2015 - 19:00 Uhr
Ort
Tieranatomisches Theater der Humboldt-Universität zu Berlin
Philippstr. 12/13, Haus 3, 10115 Berlin

Ein Krokodil sonnt sich zwischen Pappkartons, ein gehörnter Löwe streckt seine Schnauze unter einem Tischtuch in die Luft und ein afrikanischer Strauß steht unter einem guten Stern.

Der italienische Fotograf Louis de Belle hat ein privates Kuriositätenkabinett besucht und dort eine skurrile Anordnung von teilweise verpackten und in alle möglichen und unmöglichen Zusammenhänge gestellte Jagdtrophäen dokumentiert. Die Fotografien entstanden auf Einladung des Sammlers in dessen Mailänder Appartement. Louis de Belle entschied sich, die Tiere nicht neu zu arrangieren, sondern mit der vorgefundenen Situation zu arbeiten und sie als »Failed Dioramas« (gescheiterte Dioramen) zu interpretieren.

Louis de Belles Bilder zeigen die Tiere in merkwürdigen bis grotesken Zusammenhängen mit den Einrichtungsgegenständen in der Wohnung. Dieser ungewöhnliche Einblick in eine private Sammlung dokumentiert einerseits das Scheitern des Sammlers, die Trophäen nach den bekannten Regeln der Kunst zu inszenieren. Die Fotografien lassen sich zudem in der Tradition des »Tierstücks« interpretieren. Das Tierstück entwickelte sich in der Malerei des 16.Jahrhunderts als Gattung des Stilllebens. Dargestellt wurden tote Tiere, auch hier meistens erjagtes Wild. Louis de Belles Arbeit aktualisiert diese Darstellungsform in einem zeitgenössischen Kontext. Wie historische Stillleben zeigen seine Fotografien die Tiere als Teil von arrangierten Objektensembles. Sie offenbaren darunter wunderbar gerahmte Dialoge wie der von verpacktem Gazellenschädel und Motorradhelm, in denen der Künstler mit viel Humor eine vergleichende Anatomie zwischen Mensch und Tier durchscheinen lässt.

Die Ausstellung wird in der Bibliothek des Tieranatomischen Theaters gezeigt. Dort wird demnächst eine nach wissenschaftlichen Kriterien geordnete Sammlungsschau der Humboldt-Universität dauerhaft einziehen. Vorerst sind die Schränke leer. Im Kontrast zu deren strenger Ordnung inszeniert Louis de Belle seine Arbeiten als ephemere Fotoinstallation.

Zur Ausstellung erscheint das Buch »Louis de Belle: Failed Dioramas« in limitierter und signierter Auflage.

Kuratiert von Felix Sattler.




arrow_forward