investigator-schramke_0.jpg

Sandra Schramke

Funktionen:
Interdisziplinäres Labor
Schwerpunktleitung Formprozess & Modellierung
Rollen:
Interdisziplinäres Labor

Sandra Schramke studierte von 1989 bis 1995 Architektur und Städtebau an der Universität (TU) Dortmund. 1995 - 2002  praktizierende Architektin in Deutschland und Spanien. 2002 - 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar. Promotion zur Thematik »Die Ausstellungsarchitekturen von Charles und Ray Eames 1959 bis 1964/65«. Anschließende Tätigkeit als Architektin. Von 2009 bis 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Kultur- und Wissensgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin. 2014/15 Vertretungsprofessur Muthesius Kunsthochschule Kiel. Von April 2016 bis März 2017 PostDoc-Leiterin im Schwerpunkt »Formprozess und Modellierung« im Exzellenzcluster »Bild Wissen Gestaltung«. Seit April 2017 Professur für Szenografie und kuratorische Praxis / Verräumlichung von Wissen an der Muthesius Kunsthochschule Kiel.

Forschungsinteressen

Architektur- und Medientheorie