investigator-schramke_0.jpg

Sandra Schramke

Funktionen:
Interdisziplinäres Labor
Schwerpunktleitung Formprozess & Modellierung
Rollen:
Interdisziplinäres Labor

Sandra Schramke studierte von 1989 bis 1995 Architektur und Städtebau an der Technischen Universität Dortmund. 1995 bis 2002  praktizierende Architektin in Deutschland und Spanien. 2002 bis 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar. Promotion zur Thematik »Die Ausstellungsarchitekturen von Charles und Ray Eames 1959 bis 1964/65«. Anschließende Tätigkeit als Architektin. Von 2009 bis 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Kultur- und Wissensgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin. 2014/15 Vertretungsprofessur Muthesius Kunsthochschule Kiel. Von April 2016 bis März 2017 PostDoc-Leiterin im Schwerpunkt »Formprozess und Modellierung« im Exzellenzcluster »Bild Wissen Gestaltung«. Seit April 2017 Professur für Szenografie und kuratorische Praxis/Verräumlichung von Wissen an der Muthesius Kunsthochschule Kiel.

Forschungsinteressen

Architektur- und Medientheorie