Job

Studentische Hilfskraft (Design) – Kennziffer KSBF/142/2017

Bewerbungszeitraum: 12.09.2017 bis 03.10.2017
Beschäftigungsbeginn: 01.12.2017
Beschäftigungszeitraum bis: 31.12.2018 (maximal befristet bis zum Ablauf der doppelten Regelstudienzeit des jeweils aktuellen Studiengangs)
Beschäftigungsumfang: 41 Stunden im Monat

Aufgabengebiet

  • Mitarbeit im Projekt »ID+Lab«
  • Mitarbeit beim Aufbau einer Web-Plattform zum Publizieren interdisziplinärer Forschungsdaten und -prozesse
  • Analyse und Priorisierung von Nutzer- und Gestaltungsanforderungen
  • Konzeption und gestalterische Ausarbeitung: Entwurf von Szenarios, Informationsgrafiken, Use Cases, Interaction Flows, Interaction Modellen, Wireframes und Gestaltung von Visual Designs
  • Design-und Funktionsprototypen: Ideen skizzieren und Prototypen
  • Spezifikationen, Dokumentationen und Style Guides sowie Präsentationen erstellen
  • Usability Test


Anforderungen

  • Hochschulstudium im Product Design, Interaction Design oder verwandten Disziplinen
  • Erfahren in der Konzeption, Gestaltung und Erprobung von UX/UI (Web/Mobile Applications oder interaktiven Systemen)
  • Sicher im Umgang mit Adobe Creative Suite, Sketch und FramerJS
  • Bereitschaft, neue Prototyping Tools zu erlernen
  • Bereitschaft zur gestalterischen Forschung
  • Kommunikationsfähigkeit im interdisziplinärem Kontext
  • Interesse an natur- und geisteswissenschaftlichen Fragestellungen
  • Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten
  • Gute englische Sprachkenntnisse erwünscht
  • Idealerweise Programmiererfahrung


Bewerbungen sind innerhalb der o.g. Frist unter Angabe der o.g. Kennziffer zu richten an die Humboldt-Universität zu Berlin, Frau Dipl. Des. Anika Schultz, Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder per E-Mail unter bwg.bewerbungen@hu-berlin.de (zusammengefasst in EINEM pdf-Dokument).
Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. 
Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.